GALERIE FOTOGRAFEN » AUSSTELLUNGENAKTUELLES KONTAKT IMPRESSUM
JOCHEN STENGER MOMENTI ITALIANI
12.07. - 09.08.2015
Ulrich Mattner

"Frankfurter Bahnhofsviertel"

Die Ausstellung "Bahnhofsviertel 2005 bis 2015" zeigt die wilde Seite des Frankfurter Stadtteils. Ein Stück urbane Wildnis, eingefangen in grobkörnigen Bildern im Stil der Schwarzweiß-Filme, wie sie Ulrich Mattner früher in seiner Zeit als Fotograf bei der F.A.Z. (1988 bis 1995) benutzte. Die Filme HP5 von Ilford und Neopan 1600 von Fuji waren vor allem für schwierige Lichtverältnisse gedacht und zeichneten sich durch harte Kontraste aus. Mattner ist als Fotograf schon lange ein Teil des Bahnhofsviertels, in dem er lebt und arbeitet. Er fotografiert die Welt zwischen Rot- und Blaulicht schon seit mehr als 15 Jahren. So hat er Zugang zu allen Milieus - ob er die Hochzeit eines Hells Angels, im Schnee schlafenden Bettlerinnen oder das Elend der drogenkranker Straßenprostituierten fotografiert.
« zurück zur Übersicht